Aktuelle Nachrichten für Klima und Umwelt

Die neuesten Nachrichten von Gemeinde Bernau am Chiemsee

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 13.06.2022, 05:32 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Unsere Störche

Der Storchennachwuchs wächst und gedeiht. Vier Jungstörche gibt es dieses Jahr.
Vielen Dank für das schöne Foto an Markus Dörwald, den Nachbarn des Nestes!

Ihnen einen guten Start in die neue Woche!

Veröffentlicht am 01.04.2022, 12:03 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Rama´dama in Bernau - ein herzliches Vergelt´s Gott

Wir möchten uns bei den 150 fleißigen Helfern, die beim „Ramadama - Bernau räumt auf“ am 26.03.2022 geholfen haben, bedanken. Auch den Organisatoren Rosi Widmann, Tobias Volke und Severin Ohlert und auch den Mitarbeitern des Bauhofes dankt Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber herzlich. Der Müllsammeltag war ein großer Erfolg. Diese Aktion hat sich bereits gut etabliert und soll bereits im Herbst wiederholt werden. Aktuelle Informationen erhalten Sie zur gegebenen Zeit auf der Homepage https://www.bernau-räumt-auf.de und Sie werden über den Kommunenfunk und weiteren Kanäle informiert.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 31.03.2022, 11:14 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Das Umweltmobil kommt

Am Donnerstag, den 07. April 2022 wird in der Zeit von 8:30 - 10:30 Uhr vom Landkreis Rosenheim am Wertstoffhof Bernau das Umweltmobil zur kostenlosen Beseitigung von Problemabfällen bereitgestellt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.abfall.landkreis-rosenheim.de

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 11.03.2022, 11:04 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Rama´dama in Bernau- Terminerinnerung

Am 26. März von 8:00 - 14:00 Uhr findet die Aktion Rama´dama in Bernau statt. Dafür sind fleißige Helfer gesucht. Der Treffpunkt ist am Bauhof Bernau, Am Anger 24, Bernau. Es wird um Anmeldung unter https://www.bernau-räumt-auf.de oder bei Rosi Widmann unter 08051-8860 oder rowi65311@web.de gebeten.

Alle fleisigen Helfer erhalten nach der getanen Arbeit "a g´scheide Brotzeit"!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 21.02.2022, 08:27 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Rama´dama in Bernau

Am 26. März von 8:00 - 14:00 Uhr findet die Aktion Rama´dama in Bernau statt. Dafür sind fleißige Helfer gesucht. Der Treffpunkt ist der Bauhof Bernau, Am Anger 24, Bernau. Es wird um Anmeldung unter https://www.bernau-räumt-auf.de oder bei Rosi Widmann unter 08051-8860 oder rowi65311@web.de gebeten.

Alle fleisigen Helfer erhalten nach der getanen Arbeit "a g´scheide Brotzeit"!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 16.02.2022, 13:05 Uhr

Veröffentlicht von Lembke Jeanette

STURMWARUNG !! Der Wetterdienst warnt vor STURM

Der deutsche Wetterdienst warnt am Mittwoch 16.02., 17.02. und 18./19.02.2022 vor stürmischen Wind bis zu Orkanböen.
Passen Sie auf sich auf.

Veröffentlicht am 09.02.2022, 09:04 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Umweltbewusster Arbeitsschutz im Bauhof Bernau

Der Bauhof setzt auf Recycling und setzt auf Nachhaltigkeit beim Arbeitsschutz. Wie das geht? Ganz einfach: Die Bauhofmitarbeiter benötigen für ihre Aufgaben immer wieder Handschuhe. Nun sind ihre Handschuhe zu 50% aus recycelten Plastikflaschen.
Die Handschuhe weisen eine gute Qualität auf und sind zudem umweltschonend.

Veröffentlicht am 03.02.2022, 07:58 Uhr

Veröffentlicht von Lembke Jeanette

3. Rosenheimer Klimafrühling ABSI

Das Thema Ernergiewende betrifft mittlerweile viele Bereiche des täglichen Lebens. Die Energiezukunft Rosenheim (ezro) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Energiewende in unserer Region zu begleiten und voranzutreiben.
Mit dem Motto Wir haben´s in der Hand - das Ziel ist die Klimaneutraltät.
Daher findet der 3. Rosenheimer Klimafrühling in Verbindung mit der 29. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Solar-Initiativen - ABSI am 11./12.02.2022 in einer Online-Veranstaltung statt. Die Teilnahme ist KOSTENFREI. Auf der Homepage www.ezro.de. finden Sie alle weiteren Informationen zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 02.02.2022, 11:57 Uhr

Veröffentlicht von Lembke Jeanette

Winterradeln

Bereits im vergangenen Winter hat die EMM e.V. gemeinsam mit dem ADFC Bayern die Aktion Winterradeln gestartet. Ganz nach dem Motto: „Im Winter heize ich auch draußen ... eiskalt am Stau vorbei!“ möchte man Lust am Radfahren im Winter machen. Euer Mehrwert ist fit und gesund zu bleiben und dabei die Umwelt schonen. Sei dabei #Winterradeln #Fahr´Rad

Veröffentlicht am 30.01.2022, 07:25 Uhr

Veröffentlicht von Bund Naturschutz

Chemikalien und Mikroplastik in Kosmetika aufspüren

Mikroplastik ist überall. Die winzigen Partikel wurden in unseren Ozeanen und im arktischen Eis nachgewiesen – und wahrscheinlich befindet sich auch Mikroplastik in Ihrem Badezimmer. Denn viele Kosmetik- und Pflegeprodukte enthalten die Kunststoffteilchen. Und das, obwohl längst nachgewiesen ist, dass sie der Gesundheit schaden können. Sind wir Mikroplastik also hilflos ausgeliefert?
Keineswegs! Denn es gibt plastikfreie Alternativen. Und die können Sie ab sofort mit der ToxFox-App des BUND ganz leicht aufspüren. Wenn Sie im Supermarkt oder der Drogerie einkaufen und nicht sicher sind, ob ein Produkt Mikroplastik enthält, hilft die App weiter. Scannen Sie einfach den Barcode auf der Verpackung. Die App zeigt Ihnen dann an, ob das Produkt Mikroplastik oder andere Schadstoffe enthält.
Auch bei Spielzeug, Möbeln, Teppichen, Sportschuhen, Textilien und elektronischen Geräten hilft die App weiter.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 07.01.2022, 09:02 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Der Baumkontrolleur ist wieder unterwegs

Der Baumkontrolleur der Gemeinde ist wieder unterwegs. Bäume, die auf gemeindlichen Grundstücken stehen, müssen regelmäßig kontrolliert werden, damit bei Sturm oder Unwettern keine morschen Äste herabfallen und Passanten verletzen können.
Der Baumkontrolleur kennzeichnet dabei die Bäume, jedoch bedeutet ein Zeichen nicht immer gleich das Fällen eines Baumes. Ein Pfeil weist z.B. auf kaputte Äste in der Krone hin. Bevor ein Baum gefällt wird, wird übrigens immer eine zweite Meinung eingeholt.

Veröffentlicht in: Klima und Umwelt

Veröffentlicht am 04.11.2021, 15:36 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

BR berichtet über die Kampenwand

Wie kann nachhaltiger Tourismus im Zeichen des Klimawandels aussehen? Immer mehr Berge werden durch große Seilbahnen erschlossen, teils werden auch großräumig Beschneiungsanlagen errichtet. Christoph Süß vom Bayrischen Rundfunk berichtet in seiner Sendung „quer“ unter anderem über die Kampenwand, heute Abend um 20:15 Uhr im BR.

Veröffentlicht am 01.11.2021, 06:49 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

BR zu Gast beim Seppnbauern

Der Moderator Willi Weitzel war zu Gast beim Sepp‘n Bauern. Er drehte dort die Anmoderation zum Beitrag „Pioniere des Ökolandbaus“. Die Sequenz wird um ca. 14:40 Uhr im BR zu sehen sein. Falls Sie um diese Zeit nicht zuhause sind, lohnt sich sicherlich ein Blick in die Mediathek des BR!

Veröffentlicht am 07.09.2021, 06:22 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Heute ist Earth Night

Eine dunkle Nacht im Jahr!
Zum Schutze der Insekten beteiligt sich auch die Gemeinde wieder symbolisch an der Earth Night und schaltet im Chiemseepark Felden ab 22 Uhr die Lichter aus. Auch Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, können an der Earth Night mitwirken, indem Sie heute Nacht Ihre (Außen)Beleuchtung abstellen.
Aus der letzten Earth Night hat die Gemeinde bereits das Fazit gezogen, dass die komplette Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umgestellt wird. Die Ausschreibung für die Planung der Umrüstung ist bereits durchgeführt und wird in einer der nächsten Sitzungen vergeben werden. So sollte dann im nächsten Jahr die komplette Beleuchtung umgestellt werden können.

Veröffentlicht am 05.07.2021, 16:25 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Hornissen - kein Grund zur Panik

Hornissen sind tolerante und friedfertige Tiere, zudem sind sie naturschutzrechtlich geschützt. Allen gruseligen Legenden zum Trotz: Ihr Stich ist nicht gefährlicher als ein Bienen-oder Wespenstich. Allergiker müssen trotzdem vorsichtig sein, da auch Hornissenstiche zu einer allergischen Reaktion führen können.Glücklicherweise meiden Hornissen Menschen, wo es geht. Wirklich gefährlich sind sie nur für andere Insekten oder Raupen, die für die Ernährung des Nachwuchses besonderswichtig sind. An Kuchen oder zuckersüßer Limo haben sie dagegen kein Interesse –leider wissen das nur wenige. Da Hornissen oft missverstanden werden, klärt der BUND Naturschutz auf und gibt Tipps zum Umgang mit den Tieren im Garten.

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Klima und Umwelt

Veröffentlicht am 05.07.2021, 06:10 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Online-Service Solardachkataster freigeschaltet

Ab sofort ist der Online-Service „Solardachkataster“ für alle Gemeinden des Landkreises freigeschaltet und mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. Bürger, die einen aktiven Beitrag zu Klimaschutz und Energiewende leisten wollen und an ersten Informationen über die Möglichkeiten und wirtschaftlichen Eckdaten einer Photovoltaikanlage auf ihrem Gebäude interessiert sind, können unter www.solarkataster-rosenheim.de ausprobieren, ob das jeweilige Dach für die Nutzung der Sonnenenergie geeignet ist. In einer Wirtschaftlichkeitsberechnung werden individuelle Gegebenheiten wie Stromverbrauch, Strompreis, Eigennutzung oder Vermietung, Nutzung einer Wärmepumpe und/oder eines E-Autos berücksichtigt, aber auch die Themen Energiespeicherung, Fremdfinanzierung und Eigenverbrauch fließen in die Ergebnisse ein. Zudem ist es möglich über ein konfigurierbares Lastprofil den persönlichen Tagesablauf abzubilden und so genauere Informationen zu erhalten.
Es handelt sich um einen Service des Landratsamtes!

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Für Familien und Klima und Umwelt

Veröffentlicht am 16.05.2021, 04:45 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Bernau ist wieder frei von Müll

Dank einer großen Ramadama-Aktion, an der sich gestern rund 50 Bernauerinnen und Bernauer beteiligten, ist unser Ort nun frei von Müll. Für Weisham hatte sich eine extra Sammelgruppe gebildet. Nachdem die Sammler den ganzen Vormittag unterwegs waren, spendierte die Gemeinde für alle Brotzeit. Vielen Dank an Umweltreferent Severin Ohlert, die Blumen- und Gartenfreunde und chiemgau_entdecken fürs Organisieren und den Bauhofmitarbeitern fürs Helfen und natürlich allen fleißigen Sammlern!

Veröffentlicht am 02.05.2021, 11:20 Uhr

Veröffentlicht von Bund Naturschutz

BUND Naturschutz ruft auf zum Eichhörnchen-Zählen und gibt Tipps zu deren Schutz

Wo leben mehr Eichhörnchen – im Wald oder in der Stadt? So genau weiß das niemand. Der BUND Naturschutz will das mit Hilfe von engagierten Bürgerforscher*innen ändern.
Seit einem Jahr sammelt er nun Daten über Eichhörnchen. „Wir wollen wissen, wie es den Eichhörnchen in Bayern geht und wie sie in unserer modernen Landschaft zurechtkommen. Dafür brauchen wir die Unterstützung von Freiwilligen, die sich gerne in der Natur aufhalten und uns zufällig beobachtete Eichhörnchen melden“, erklärt Ursula Fees, Geschäftsführerin beim BUND Naturschutz (BN) Kreisgruppe Rosenheim. „Je mehr wir wissen, umso besser können wir die flinken Kletterer und ihren Lebensraum schützen“, so Fees weiter.

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Klima und Umwelt

Veröffentlicht am 11.04.2021, 15:01 Uhr

Veröffentlicht von Bund Naturschutz

Gutes tun mit ausgedienten Handys

Seit zwei Wochen kann man in der Apotheke kaputte oder nicht mehr genutzte Handys abgeben. Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz sammelt diese und schickt sie an ein kleines Team von Spezialisten. Wenn möglich, werden die Handys repariert und wieder verkauft. Das passiert in 5 - 10 % der Fälle. Vom Erlös gehen je zwei Euro an den BN Landesverband. Ansonsten werden die wertvollen Inhaltsstoffe wie Cobalt, Kupfer oder Silber recycelt und entlasten so die Umwelt und die Menschen in den Abbaugebieten. Vielen Dank an Frau Jungbeck und ihr Team, die sofort zusagten, die Box bei ihnen in der Apotheke aufzustellen. Sie steht gleich neben der Ausgangstüre an der Holzwand. Dort finden sich auch Flyer mit näheren Erklärungen. Die Akkus sollten im Gerät belassen, Sim- und Speicherkarten dagegen entfernt werden. Eventuell noch vorhandene Daten werden zuverlässig gelöscht.

Veröffentlicht in: Klima und Umwelt

Veröffentlicht am 14.03.2021, 19:04 Uhr

Veröffentlicht von Bürgermeisterin

Die Störche sind wieder da

Nachdem einer der beiden Störche ein paar Tage früher in Bernau eingetroffen war, sind nun beide wieder vereint. Vom Nest in der Braunstraße sieht und hört man sie bereits fleißig klappern und Nistmaterial zusammentragen.
Wir freuen uns sehr, dass die beiden wieder in Bernau sind für und hoffen, dass es auch dieses Jahr wieder Storchennachwuchs gibt!

Vielen Dank für das Foto an den Storchennachbarn Markus Dörwald!